• 01. Feb 2024
  • Jürgen Winkler

Solitär in der deutschen BIM- und ZIM-Landschaft

Symbolbild für Artikel über AGT

Anbieter von BIM-Weiterbildungen gibt es mehrfach. Auch für ZIM-Netzwerke engagieren sich diverse Managementeinrichtungen. Bei der AGT Akademie gehören BIM und ZIM ebenfalls zum Leistungsumfang – mit zwei Unterschieden zu den Mitbewerbern: Die AGT verknüpft ZIM-Netzwerke und BIM-Weiterbildung, und sie bietet individuelle BIM-Kurse an. Diese Alleinstellungsmerkmale machen das Angebot der AGT Akademie einzigartig.

Weiterbildungen beim Thema Building Information Modeling (BIM) gewinnen immer mehr an Bedeutung. Für viele Interessenten ist BIM bereits ein Begriff. Häufig herrschen aber noch Unklarheiten über den Umfang und die BIM-Integration im Bauprojekt, die spezifischen Rollen und den Personalbedarf für eine erfolgreiche ganzheitliche Umsetzung. Diese Probleme räumen wir mit den Weiterbildungskursen BIM Basis und BIM Practitioner aus dem Weg.

Zertifizierter Weiterbildungsanbieter

Die AGT Akademie ist ein staatlich anerkanntes Weiterbildungsinstitut mit Lehrbefugnis. Unser Weiterbildungsangebot wird in regelmäßigen Abständen von ZDH-ZERT nach DIN ISO 9001 und Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) überprüft und zertifiziert. Aufgrund der Zertifizierung sind unsere Weiterbildungen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer (in Abhängigkeit von Unternehmensgröße und Mitarbeiterzahl) bis zu 100 Prozent förderfähig.

Um qualitativ hochwertige BIM-Kurse anzubieten, durchlief die AGT Akademie den Zertifizierungsprozess bei buildingSMART Deutschland. Seither ist die AGT Akademie als offizieller Schulungspartner von buildingSMART für die Kurse BIM Basis und BIM Practitioner gelistet. Aufgrund der Zertifizierung erlangen die Absolventen unserer BIM-Kurse die international anerkannte buildingSMART Professional Certification (Foundation bzw. Practitioner).

Ab Mitte 2024 bietet die AGT Akademie zusätzlich BIM-Weiterbildungen mit Bildungsgutscheinen der Agentur für Arbeit an. Dadurch öffnet sich für Arbeitslose, aber auch über die Arbeitgeberförderung im Qualifizierungschancengesetz für sämtliche Beschäftigte im Bauwesen die Möglichkeit, sich für die Erfüllung neuer Anforderungen zu qualifizieren.

Erst Führungskräfte, dann Mitarbeiter

Das Weiterbildungsangebot der AGT Akademie richtet sich an alle BIM-Interessierten. Führungskräfte sollten bei der Weiterbildung vorangehen. Nach erfolgreicher Absolvierung des BIM-Basis-Kurses sind sie in der Lage, den internen BIM-Schulungsbedarf ihrer Mitarbeiter einzuschätzen, und sie erhalten während des Kurses einen Überblick über die Weiterbildungsmöglichkeiten.

Zur Vermeidung unnötiger Kursinhalte und damit verbundener Weiterbildungszeiten und -kosten erarbeitete die AGT Akademie ein mehrstufiges Konzept. Vor der ersten Kursstunde findet ein persönliches Gespräch mit jeder einzelnen Person statt, um die Interessen und Vorkenntnisse der Teilnehmer zu ermitteln. Dieses Gespräch soll einen passgenauen Einstieg und eine gewisse Homogenität in den BIM-Kursen ermöglichen. Wir möchten verhindern, dass sich ein Teil der Kursteilnehmer langweilt (BIM-Experten) und ein anderer Teil überfordert fühlt (BIM-Einsteiger).

Nicht jedem ein Kurs – jedem sein Kurs

Die Kursinhalte sind auf die Interessenten der Teilnehmer zugeschnitten. Die AGT Akademie bietet deshalb nicht einen BIM-Kurs für alle an – von Architekt bis Trockenbauer –, sondern geht mit individuell zugeschnittenen Kursen auf die Interessen und Vorkenntnisse der Kursteilnehmer ein. Dieses individuelle Betreuung der Kursteilnehmer ist in der deutschen BIM-Weiterbildungslandschaft außergewöhnlich.

Der BIM-Basis-Kurs ist die Voraussetzung für jede später gewünschte Spezialisierung, im Rahmen des BIM-Practitioner-Kurses zum BIM-Koordinator oder BIM-Manager, aber auch für alle Ausprägungen des in Vorbereitung befindlichen Profils BIM-Profi der AGT Akademie. Der zeitliche und inhaltliche Umfang der Weiterbildung wird pro Teilnehmer nach den jeweiligen Unternehmenszielen in Kombination mit den persönlichen Teilnehmerzielen im Regelfall zwischen 200 und 700 Unterrichtseinheiten betragen und nach Möglichkeit alle relevanten personenbezogenen Zertifikate enthalten, insbesondere

Bei entsprechender Einstufung kann der Zeitbedarf auch verringert werden. Unterhalb von 120 Stunden fällt die Person aus der Förderung. Für Selbstzahler gibt es jedoch die Möglichkeit der Kursbuchung auch mit geringerer Stundenzahl. In Einzelfällen kann der Zeitbedarf höher ausfallen, damit das ganze Unternehmen BIM-fit wird, auch wenn die Zahl der Mitarbeiter die Verteilung von Kompetenzen nicht auf eine große Anzahl von Personen zulässt. In diesen Fällen wird ein begründeter Einzelantrag gestellt.

AGT ist Innovationsmanagement plus BIM-Weiterbildung in der Bauwirtschaft

BIM muss als Kooperations- und Kollaborationsplattform stark standardisiert und normiert sein, um eine einheitliche Sprachregelung zu gewährleisten. Für einen Einsatz in sinnvollen Prozessketten ist auch immer noch Forschung und Entwicklung notwendig.

buildingSMART Deutschland engagiert sich für die Standardisierung und Vornormung. Die Mitgliedschaft von buildingSMART als assoziierter Partner im ZIM-Innovationsnetzwerk openBIMbiotop der AGT Akademie sorgt dafür, dass über die Anforderungen an Forschung und Entwicklung Innovationslücken identifiziert und geschlossen werden (ZIM: Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand). Über die buildingSMART-zertifizierte Erwachsenenbildung werden die Handelnden in die Lage versetzt, Innovation in der Praxis anzuwenden. Eine vergleichbar enge Verzahnung der Bereiche existiert in Deutschland derzeit nur bei der AGT Akademie.

Ein Alleinstellungsmerkmal der AGT Akademie resultiert auch aus der engen Verknüpfung von ZIM-Netzwerken und Weiterbildung. Die AGT Akademie ist als Managementeinrichtung neben dem ZIM-Netzwerk openBIMbiotop auch für das Netzwerk Cradle2Cradle Naturbau tätig. Durch die Interaktion zwischen Forschung und Entwicklung und BIM-Weiterbildung ist stets gewährleistet, dass die neuesten FuE-Ergebnisse in den Inhalt der BIM-Kurse einfließen.

Im von der AGT Akademie betreuten ZIM-Netzwerk openBIMbiotop befinden sich derzeit fünf Projekte mit zwölf Unternehmens- und Wissenschaftspartnern in der Durchführung. Alle Projekte werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert. Das derzeit bewilligte und in Arbeit befindliche Projektvolumen beträgt mehr als 4,2 Mio. Euro. Weitere Innovationsnetzwerke wie z. B. Kaskadennutzung Kunststoffe (KanuKu), Batterie- und Elektronik-Bauteilherstellung (NaReBa) und Baurobotik befinden sich in der Vorbereitung und Fördermittelbeantragung.


Bildnachweis: swillklitch/stock.adobe.com

Symbolbild für Artikel über AGT

Autor

Jürgen Winkler

Leiter Netzwerkmanagement und Kommunikation der AGT Akademie für Gestaltung und Technologie GmbH

Nach oben scrollen